Ben Mezrich: 21 (Buchvorstellung)

Ben Mezrich 21 BlackjackAls wir im frühen Erwachsenenalter zu erreichen, haben die meisten Menschen zumindest eine gut spielende Geschichte zu erzählen. Ob es sich um ein blindes Glück Sieg in einem Roulette-Rad, ein Hit an einem Spielautomaten, den Gewinn eines Superbowl-Pool, oder, wie es der Fall für zu viele von uns, dass die Zeit, wo wir in einem kleinen Über unsere Köpfe bekam bei die Wetten-Tisch und kaputt große Zeit. Kevin Lewis, der Schwerpunkt der Ben Mezrich die spannende neue Buch 21, ständig finden sich zu hören, eine beliebige Anzahl von diesen Geschichten auf täglicher Basis unterzogen. Aber keiner kann bis zu seiner eigenen Pony. Zu der Zeit war er ein Junior am MIT, Lewis, zusammen mit einer kleinen Gruppe von Gleichgesinnten MIT Klassenkameraden im Blackjack nahmen an einer der größten Kartenzählen Betrug in der Geschichte, eine, die sie nach oben zu sammeln würde drei Millionen Dollar Gewinne aus Casinos im ganzen Land.

Die Regeln des Karten Zählens beim Blackjack

Mezrich beschrieben, wie diese Gruppe von unerfahrenen jungen Schüler perfektioniert ein Verfahren zur Kartenzählen und Signalisierungstechniken, um Millionen von Dollar von Casinos ohne aufzufallen von Grubechefs und Eigentümer zu nehmen. Wer mehr über das Spielen im casino erfahren möchte einfach hier klicken

Mit einem relativ einfachen System-jede Bildkarte und zehn, die gilt als negativ ein Punkt behandelt wird, jede Karte unter einer sechs Punkten als positive einem Punkt, Siebener, Achter und Neuner sind neutral-Teammitglieder würde eine laufende Summe zu halten die Karten ausgeteilt, der Bestimmung der Wahrscheinlichkeit des Zeichnens einer hohen Hand (je höher die Zahl, desto besser Wahrscheinlichkeit, dass günstige Karten gezeichnet werden würde). Als Lewis erklärt in seinem ergänzenden Essay “Wie Graf Karten und Beat Vegas”, die Taschenbuchausgabe begleitet, im Gegensatz zu anderen Casino-Spiele, Blackjack hat einen Speicher, und aus diesem Grund, eine gute Blackjack-Spieler hat absolut keine Verwendung für Glück. In einem schlagbar Spiel wie Blackjack, ist die einzige intelligente besser derjenige, der weiß, welche Karte er wird behandelt. All dies ist natürlich legal, wie Lewis und seine Teamkollegen taten nichts, um den Ausgang des Spiels zu ändern. Sie wissen nur zu zahlen sehr, sehr genau auf, was los war.

Studentencrew mit High Roller Ambitionen

Mit einem System der “Spotter” und High-Stakes-Spieler (“Big Players”), ins Feld der MIT-Team in nach oben von zehn Spielern zu einer Zeit heraus über dem Casino-Etage.

Die Aufgabe der Spotter war, so viele Tische wie möglich abzudecken und am Laufen zu halten Karte Zählungen an ihrem Standort. Dann, mit Handzeichen bezeichnet, sie die Rollen an ihren Tisch nennen würde, nachdem sie gestartet zu erwärmen oder zu verscheuchen sie weg, wenn es abkühlt. Nachdem der Big Player wurde über genannt, würde die Spotter weiter zu spielen, und mit einem Modewort, würde lassen Sie die Big Player wissen, wie hoch der Graf hatte sich erhoben. Zum Beispiel würde ein Spotter den Händler fragen: “Hat das Hotel einen Pool?” um eine Zählung der 8 signalisieren (in Bezug auf eine 8-Ball auf einem Billardtisch). Oder um eine Zählung der 15 signalisieren, könnte er sagen: “Ich werde meinen Gehaltsscheck hier zu verlieren”, weil Schecks gehen am fünfzehnten des Monats. Zu wissen, wie hoch der Graf, der Big Player entsprechend setzen könnte. Bei hohen Werten, war es nicht ungewöhnlich, dass Lewis und seine Teamkollegen zu wetten, bis zu 100.000 Dollar auf nur ein paar Hände.

Mit dieser Strategie, zog das Team von Casino zu Casino von Atlantic City nach Las Vegas, um sicherzustellen, nicht zu viel Aufmerksamkeit auf sich zu einem beliebigen Ort zu ziehen.

Damit sich als Stammkunden gründeten sie in den Casinos im ganzen Land, in der Regel, die sich als Kinder von wohlhabenden asiatischen Geschäftsleuten, weil anscheinend Casinos sind weniger skeptisch gegenüber Asiaten verbringen große Mengen an Geld, als eine Gruppe von weißen Kindern. Die Spieler wurden VIP-Behandlung gegeben bei fast jedem Casino in dem Land, einschließlich der kostenlosen Suiten, Mahlzeiten, Tickets für Boxkämpfe, und andere munter das Casino Manager könnte sich vorstellen, um die High-Rollers immer wieder kommen.

Nur wenige kleine Kinder könnten diese Art von verschwenderischen Lebensstil umgehen, aber das MIT Team sehr bemüht, nicht zulassen, die Vegas Nachtleben, sie zu erhalten, sondern konzentriert sich auf das, was sie waren für zu beim Blackjack zu gewinnen und mit nach Hause, so groß wie eine Bankroll möglich. Aber es würde nicht lange, bis das Leben erhält, um ihren Kopf zu sein. Kevin, der sich selbst als Mathe-Aussenseiter, findet sich Schwelgen in das Leben seiner Ripley-esque Alter Ego. Es ist nicht schwer, um sich bequem leben die High-Leben, wenn Sie Herd-nobbing mit Prominenten und professionellen Athleten und aus ein NFL-Cheerleader, und die Mannschaft oft das Risiko, sich zu tief und blies ihre Abdeckung lief.

Wer hoch fliegt kann tief fallen

Letztlich wäre es nicht die Spieler selbst, die unvermeidlichen Niedergang des Teams zu führen. Nach ihrem ersten Hit auf der Native American laufen Casino Mohegan Sun, die Casino-Büros verabschiedet verschiedene Maßnahmen, um sich gegen Kartenzähler einschließlich Verbot von Spielern aus der Eingabe einer Blackjack-Spiel Mitte Deck, und die Einführung neuer Schneiden und Mischen Techniken, die es schwieriger gemacht schützen die Spieler bestimmte Karten zu entdecken. Erschwerend war dies eine private Untersuchung Firma namens der Plymouth-Agentur, die von einem Casino in Las Vegas eingestellt wurde, um die Aktivität von seinen Gönnern verfolgen und jagen Sie die Kartenzähler.

Die spannendsten Teile der Herr Mezrich Buch beschreiben die Paranoia, die durch die Spieler streicht, wenn sie beginnen zu entdecken, dass die Agentur auf, um sie. Manchmal tut Mezrich überspannen die feine Linie zwischen straff, intensive Beschreibung der Aktion und Überschreiben. Es scheint, an den Punkten, als ob er versucht, seine Leser zu überzeugen, wie aufregend das alles wirklich ist. Aber für Karte Liebhaber, oder jeder, der jemals einen Fuß in ein Casino in der Tat eingestellt wurde, die Beschreibung der Spiele selbst die nötige Spannung liefern.

Zum Beispiel bei der Beschreibung einer besonders schönen Seite, schreibt Mezrich: “Kevin zog eine neun für eine solide neunzehn Martinez zog eine andere Königin, eine starke zwanzig Händler hatte eine Sechs zeigt Himmel auf Filz….” Der letzte Teil der Beschreibung scheint so banal und hacky, dass ich mich errötete ein wenig, als ich es las, peinlich, dass Mezrich wurde so hart versucht. Würde er den natürlichen Nervenkitzel seines Faches, ein wenig mehr zu trauen und die unvorbereitete und unnötige klebe auf der linken Seite am Ende des Satzes, wäre der Reiz der Aktion haben mehr als sich selbst beschrieben.

Fazit 21

Auch, wie viele Schriftsteller, die schmutzig ihre Stifte, um die düstere Vegas Nachtleben zu beschreiben versuchen, fällt Mr. Mezrich kurz von Autoren wie David Mamet, deren Testosteron betriebenen Dialog und Know-how in der Welt des Glücksspiels haben die Messlatte für diese Art des Schreibens so eingestellt, hoch. An einer Stelle beschreibt Mezrich eine schöne Frau als “High-Class-Arm Charme”, das klingt nicht nur beschämend datiert, ist es eines der Meinung, dass Mezrich über reich in einem Versuch, klingen entweder wie ein hartgekochtes Krimiautor oder Mitglied des Rat Pack.

Letztlich der Kader Gier ist der Katalysator für ihr Verderben. An einem besonders ergreifenden Moment Lewis denkt, wie Finanzier des Teams und Führer, Micky Rosa, ihm einmal gesagt, dass “die wichtigste Entscheidung, ein Kartenzähler haupt treffen muss, ist, wenn zu Fuß zu erreichen.” Leider für Kevin und seine Teamkollegen, der Wunsch nach einem letzten großen Hit hält sie im Spiel zu lang. Von jedem großen Casino in Vegas verbannt, versucht das Team, um ihr Spiel zu einigen der weniger regulierten Glücksspiele Betriebe im Land zu bewegen und finden sie sich von Angesicht zu Angesicht mit einigen wirklich plump Personen. Wie Mezrich bemerkt: “Das ist nicht alles, was mit großen Unternehmen und mathematischen Vorteil zu tun haben. Das war über Menschen und Geld. Und welche Maßnahmen die Menschen gehen würde, um ihr Geld zu schützen.” Für Kevin und die Bande, müssen sie dies auf die harte Tour zu finden.

Irvine Welsh – The Acid House (Buchvorstellung)

Irvine Welsh - The Acid HouseIn Welsh (Trainspotting) gritty proletarische Universum, jeder von Gott zu Madonna (das Material Girl, nicht die Jungfrau) spricht hart, Arbeiter schottischen Dialekt: “ Das Fotze Nietzsche wis breite ay der Maark whin er sais ah wis deid “”gesteht ein stachelig, Jugend-wog Allmächtigen in Glasgow Pub. “, Will ich hier nicht deid, ah jist dinnae gie scheißegal. “” Nihilismus und Selbstbezogenheit prägen die fast indistiguishable Junkies, Hooligans und Diebe, die diese nervöse, überwiegend Ich-Geschichten und eine Novelle erzählen. Wie ebenfalls Schotte James Kelman (dessen salzige Mundart Welsh Dialog Echos), Welsh Verdrängungs Zeichen gesellschaftlichen Bodensatz, hart Glück Verlierer zu Schäbigkeit von Niedergang des Reiches und von ihrer eigenen geringen Erwartungen angeheftet. Die Grundstücke beheben dieses unerbittliche Grausamkeit mit schockierende Gewalt oder skurrile Komik. Mit dem ehemaligen, Welsh fehlt Kelman der kühlenden Schärfe und angespannt dramatischen Kontrolle; er ist auf breite Satire und manisch, High-Concept-Humor etwas erfolgreicher. Wenn es funktioniert, ist es komisch: “ Wenn die Trümmer und Meer ” kennzeichnet erfinde Wende, als Fanzines und Boulevard-TV-Programme zu Scottish lorrie Fahrer füttern die sexuellen Phantasien von Madonna und Freunde. Häufiger jedoch fehlt der Satire Zähne, absteigend statt der schwachen Sarkasmus. Inspirierten Prämisse der Titelgeschichte (eine Säure Auslöse unzufrieden und Neugeborenen Swap Seelen ein Yuppie-Paares) verpufft in konventionellen, banal Pokes an politischer Korrektheit, Männergruppen und sozialen Aufstieg.
In seinen Geschichten, beschäftigt Irvine Welsh mit Menschen, die gefangen sind. Das Edinburgh über die er schreibt ist das Edinburgh des unterbeschäftigt und die schlecht angestellt, die Drogenabhängigen und Faulenzer, der Rentner in ‘Omas alte Junk “, die Heroin an die Kinder nebenan verkauft, und die vielen, die sich betrogen fühlen, sind aber von denen nicht sicher.

Dennoch sind Welsh Untertanen erkennbar und sympathisch. Er beschreibt ihre Frustrationen und Schwierigkeiten und Tragödien mit einer Sympathie, die nicht ohne Galgenhumor. Das Leben auf der Felge ist belastend, unangenehm, und hoffnungslos, er beobachtet, Rückkehr nach Themen ausgearbeitet in der letztjährigen Roman Trainspotting. Aber, wenn überhaupt, ist der Ton dunkler hier die Schwäche der menschlichen Beziehungen und die Schuldgefühle stärker betont.

Irvine Welsh hat mit James Kelman verglichen worden, und das zu Recht, denn sein Roman und viele seiner Geschichten beziehen, wie Kelman ist, auf eine Art monomanischen inneren Monolog, in der Verzweiflung und schwarzem Humor ergänzen sich gegenseitig, und weil, wie der Glasgower Schriftsteller er wird durch die vielen Schichten von Bedeutung in Sprache und durch die Schwierigkeit der Kommunikation fasziniert.

Der Schreibstil reicht von der dokumentarischen Realismus von “The Shooter ‘, in dem zugrunde liegenden die präzise und matter-of-fact Beschreibung Leith Pistole Kultur, gibt es eine dringende Gefühl der Bedrohung, zu der verrückten Phantasie” Ist der Debris Erfüllt das Meer “, in dem Madonna, Kylie Minogue, Victoria Principal und Kim Basinger Größe bis Rab Logan und Tam McKenzie und die andere Edinburgh Talent. Ein Tagesausflug nach Glasgow in “The Two Philosophenweg beginnt mit einem unwillkürlichen Seminar und endet mit einer Prügelei. Aber vielleicht die beste Geschichte ist ‘The Acid House “selbst, eine brillante Studie der Liebe und der Alkohol und soziale Unterdrückung, die von einigen wunderbar komischen Passagen abgelöst wird. Es besitzt auch eine Authentizität, die nur von der Identifikation des Autors mit seinem Gegenstand ableiten kann.

Welsh Ohr an eine phänomenal feinen Grad eingestellt ist. Nicht nur, dass er Sprach Rhythmen machen genau und sinnlich, aber er reagiert empfindlich auf Nuancen der Klasse und Charakter unter all seinen bunten Zeichen, wodurch die kleinsten Unterschiede der Wortschatz und die Schwerpunkte in verschiedenen Arten von profanen Rede an, die die meisten von uns wahrscheinlich Ton- sein taub.

Thomas Pynchon – Die Versteigerung von No. 49 (Rezension)

Thomas Pynchon - Die Versteigerung von No. 49Thomas Pynchon zweiter Roman, “Die Versteigerung von No. 49″, liest sich wie eine Episode aus seiner ersten einbehalten, der vielbeachteten “V” vor drei Jahren veröffentlicht. Technische Virtuosität Pynchon, seine Anpassungen der apokalyptischen-satirischen Weisen Melville, Conrad, und Joyce, Faulkner, Nathanael West, und Nabokov, der Saturnalian Erfindungs er mit Zeitgenossen wie John Barth und Joseph Heller, seine Sicherheit mit philosophischen und psychologischen Konzepte Aktien , seine anthropologischen Intimität mit dem off-Beat – diese Zeugnisse außergewöhnliches Talent in der ersten Roman weiterhin selbst in der zweiten Anzeige. Und die Verwendungen, denen er legt sie sehr gleich sind.

Der erste Roman, “V.” war entworfen, Anklage gegen seinen eigenen Comic Ausführlichkeit. Die verschiedenen Aufgaben für “V.” alle von ihnen ersetzt für das Streben nach Liebe, sind traumhaft verwoben, und das so erzielte Kohärenz vorsätzlich hergestellt und künstlich. Pynchon Feinheiten sollen in den Abfall bezeugen – in “Die Versteigerung von No. 49″ ein Schlüsselwort – Vorstellungskraft, die zuerst erstellt und dann von seinem eigenen Plotten, seine Maschinen, die Produkte seiner Technologie versklavt.

Mit Ausnahme der von Heroin “V.” Rachel Eulenspiegel (sie, klug, ohne ein Voyeur zu sehen), und die Heldin des Romans, Oedipa Maas – liebenswert, unglücklichen, anständig, begierig Mädchen – beide Romane sind bevölkert selbst verwirrt Menschen aus der Verantwortung der Liebe läuft und von Gespenstern, Puzzles, die Macht der Dinge gezwungen. Keine Handlung, politischen, roman oder persönlich, kann aus den Umständen der Liebe ausgeben, von der einfachen menschlichen Bedürfnisse, sagen, eines Rachel oder Oedipa und Pynchon implizit verspottet diese Situation durch den byzantinischen Komplikationen der Grundstücke, die entwickeln sich aus Umständen tun ohne Liebe.

Gesten der Wärme sind die rührender in seinen Romanen für sein erschreckend intermittierende, schüchtern, und besorgt. Die Coda des ersten Romans, von der Jazz-Spieler, McClintic Sphere verkündet, dient auch der zweite: “Liebe mit Ihrem Mund, zu helfen, ohne Ihr Arsch oder die Bekanntmachung es, einen kühlen Kopf bewahren, aber Pflege.” Dies ist die stoische Entschlossenheit eines kampfbereiten U-Bahn in einer Welt, die zunehmend durch Ionesco Nashörner geregelt, um eine Vision deutlich ähnlich Pynchon erwähnen. Die Bemühungen um die menschliche Kommunikation sind unter Pynchons Zeichen verloren, fast alle von ihnen sind mit dem mutmaßlichen Kryptographie in der Chance, Nebeneinander der Dinge besessen, in der Musik und Sprache der Bars wie das V-Note oder den Umfang oder auch nur in der “großen Zersiedelung der Häuser “, die Oedipa sieht außerhalb von Los Angeles, erinnerte sie an die Leiter eines Transistorradio mit seinen” Absicht zu kommunizieren. ”

White Trash in seiner Reinform

Schon der Titel “V.” war kryptographische. Es war für alle Interpretationen und rechenschafts keine. Obwohl “V.” wahrscheinlich nicht haben Vietnam als eine ihrer Bedeutungen im Jahr 1963, der Roman so eindringlich erinnert an die Voraussetzungen der internationalen Katastrophe, Vietnam gehört in die lange Liste von anderen V ist. Etwa die Hälfte der Roman ist eine internationale Melodram der Spionage in den Jahren seit der Faschoda von 1898. Es zeigt, wie international, wie persönliche sammeln Komplikationen aus dem Zusammenspiel von Phantasien konstruiert durch gegenüberliegende Seiten, jedes Erhaltung des anderen Traum von Allmacht, die jeweils rechtfertig seine Exzesse erinnern an die Klugheit ihres Widerspruchs jeder schaffen, dass Opposition und, in eine geheimnisvolle und verrückte Art und Weise, die Bewegungen und die Erfolge der anderen Seite als Provokation für sich weitere Aktionen.

“Grundstücke” sind Ausdruck in Pynchon des verrückten Glauben, dass einige Grundstück kann letztlich die Welt übernehmen, kann letztlich das Leben bis zu dem Punkt, wo es überschaubar ist unbelebt zu kontrollieren. Und die Zuschreibung von “Grundstücke” zu einer Opposition ist eine Möglichkeit, zu erklären, warum die eigene haben diese ultimative Kontrolle erreicht. Fast von Anfang an, das Volk von Pynchon Romanen sind die Instrumente der “Grundstücke” sie helfen zu schaffen.

Ihre konsequente Entmenschlichung macht die Aussicht auf eine Apokalypse und die Zerstörung der Selbst kein Horror so viel wie die schließlich Rausch der Macht. In den internationalen Beziehungen die Ekstase ist der Krieg; in den menschlichen Beziehungen kann Sadomasochismus, wo die Haut selbst ist Leder, Leder Ersatz für Haut. Der Prozess ist ein Teil von täglichen Nachrichten, und keine andere Romanciers prognostiziert und zeichnet sie mit Pynchon phantasievolle und Stylistin Verständnis der zeitgenössischen Materialien.

Viele bekannte Metaphern auf den ersten Blick zusammenhangslos

In “V.” Privatleben (die Geschichte von Benny Profane, seine Freundin Rachel, und der ganze kranke Mannschaft) und der internationalen Politik (zwischen den verschiedenen europäischen und afrikanischen Manifestationen der “V” aus dem Jahr 1890 bis 1939) sind nur metaphorisch zusammen. Die Zeichen in einem Plot übernehmen keine direkte Rolle in der anderen. Der viel kürzeren und schmaleren Fokus “Die Versteigerung von No. 49″ zwischen Berkeley und Los Angeles, und ihre Veranstaltungen, dem historischen als auch private, werden über die Karriere von einer Person, Oedipa Maas gefiltert. Oedipa als gute Hausfrau in Kinneret-Von-Der-Pines eingeführt, so dass “der Dämmerung Whisky Sour” gegen die Ankunft ihres Mannes Wendell (“Mucho”) Maas.

Am Anfang ihrer Probleme sind überschaubar im Sinne der gewöhnlichen täglichen Lebens. Jedoch anders als bei Henry Miller Romanen sind Geschichten extrem verschachtelt. Sie hat eine nicht immer potenten Mann, der Krise des Gewissens über seine Berufs leidet – früher ein Gebrauchtwagenhändler, er ist jetzt ein Diskjockey – und über seine Teenageralter Geschmack und seine Vorliebe für Jugendli- che. Außerdem hat sie eine neurotische Psychiater namens Hilarius, der sie mit LSD als ein Experiment, und einer ehemaligen Geliebten, der Tycoon Pierce Inverarity, der sie manchmal nennen würde, vor seinem kürzlichen Tod, in einem am Morgen, mit slawischen nehmen will, Comic-Negro, oder feindlich Pachuco Dialekte.

Wie der Roman beginnt, Oedipa lernt, nach ihrer Rückkehr von einer Partei, die “Gastgeberin war vielleicht zu viel Kirsch im Fondue setzen”, dass sie ein Vollstrecker, zusammen mit einem Mann namens Metzger, früher das Kind als Baby-Filmstar Igor bekannt , der Inverarity Willen. Das Testament wurde einige Monate nach seinem Tod entdeckt wurde, eine Periode, in der sie vielleicht, um von Oedipa verstecken die Offenbarungen, die sein Netz von Beteiligungen, ihr “Erbe”, scheinen kommunizieren manipuliert: ein Amerika, in Inverarity Testament codiert. Vor der neuen schließt, verliert Oedipa ihrem Mann zu LSD, ihr Psychiater Wahnsinn, sie zu einer außerehelichen Geliebten, Metzger, zu einem verdorbenen 15-Jährige und ihr eine Führung durch das Labyrinth ihres Erbes, einer Ralph Driblette, in den Selbstmord. In der letzten Szene, begleitet von den berühmten Philatelist, Dschingis Cohen, betritt sie das “weinen” von Lot 49, einer Sammlung von Inverarity der Briefmarken.

Die Briefmarken sind des Rätsels Lösung

Das “Die Versteigerung von No. 49″ bezieht sich auf eine Auktion, aber der Begriff erinnert an die wiederkehrenden Verdacht auf Oedipa der Teil, dass es “Offenbarung läuft ganz um sie,” dass die Briefmarken, “Tausende von kleinen farbigen Fenstern in tiefe Blicke von Raum und Zeit “, sind sich” weinen “eine nachrichten– nicht über Pierce Inverarity notwendigerweise oder sogar über Oedipa, sondern um” die Republik “über Amerika, ihre Erbschaften und was wir erben von ihm, darunter Dinge wie gebrauchte viele Briefmarken und Gebrauchtwagenplätze . Die “Briefmarke” waren oft Inverarity der Ersatz für Oedipa, wie Mucho gesucht Kommunikations weniger mit ihr als mit seinem Gebrauchtwagen oder im Tanz seiner Teenager.

Oedipa Faszination für die Möglichkeiten der “Offenbarung”, in der unbelebten Dinge, und die neugierigen Muster der Verbindung unter ihnen, induziert wird, zumindest in der Partei, durch die Tatsache, dass “die Dinge” wurden von ihr die Aufmerksamkeit und Liebe von Männern gestohlen. Es ist daher möglich, dass Inverarity wurde mit dem berühmten Tristero System der zentralen Geheimschrift des Romans als “V” verbunden war der erste, aus dem Impuls nicht mit ihr zu kommunizieren, oder mit ihr nur im Schutz der verschiedenen Verkleidungen kommunizieren . Es ist auch möglich, dass das System, in dem die Teilnahme ermöglicht eine “berechnet Rückzug aus dem Leben der Republik, von seinen Maschinen,” aus ihren Formen der öffentlichen Kommunikation, ist eine aufwendige Hoax, ein Teaser von Inverarity angeordnet, dass sie weg von tantalize Heimat, die Liebe und die offene Gemeinschaft, um sie in eine solche Unterorganisationen als “Inamorati Anonymous”, einem Outfit, das sie in einer queer-Bar in San Francisco trifft verführen.

Alternativ können die Hinweise auf eine Tristero-System hätte im Willen von Interesse bestrebt, Oedipa ab Entdeckung des gesamten Netzwerks von Inverarity Bestände, einschließlich der in Yoyodyne, einem Elektronik-und Raketengesellschaft verhindern gepflanzt haben, eine Executive von denen, zog durch Automatisierung, gründete die Inamorati Anonymous. (Yo-yoing in “V” wurde das sinnlos, sich wiederholenden Durchgang und kehren an jedem beliebigen der Fähre oder der U-Bahn, in der Regel der Times Square-Grand Central Lauf, für Benny Profane und seine Freunde, und es charakteristisch für Pynchon metaphorische Übersetzungen persönlich ist in internationale Eigenheiten, die Jo-yoing können auch beschreiben die Schrecken der nuklearen Schlagabtausch.)

Schließlich kann Tristero nur Oedipa Fantasie, ein Ausdruck ihrer Notwendigkeit zu glauben, muss es etwas, um die Drift von jedem, den sie gegen die Unmenschlichkeit weiß, zu erklären. Ansonsten ist sie entweder eine paranoide oder Amerika ist Tristero und sie ein Alien.

Zwischen den ersten Szenen der Häuslichkeit und den Schlussszenen des “weinen” von Lot 49, ist Oedipa wie der Held in einem Buch von “The Faerie Queene,” von ihrem menschlichen Tugenden in Versuchung, während auf einer Suche, die sie durch allerlei statt scheinbar verabredeten Verrücktheit und Monstrosität, alle Arten von ausländischen “Systeme” gedeihen in einem Amerika, das selbst “eine großartige und so komplizierte Rätsel.” Nur die Tristero als dichtes Netz von Untergrundorganisationen vorstellen kann kapseln, was sie ansonsten als Drift der Republik selbst zu sehen “glamourösen Aussicht auf Vernichtung.”

Dieser Roman ist eine patriotische Klage, eine aufwendige Anstrengungen nicht, um das Schlimmste zu der Republik glauben. Patriotismus für ein Ideal von Amerika erklärt die sonst gähnende Lücke in Pynchon Comic Gestaltung seines Materials. Die Tristero System – es begann im Jahre 1577 in den Niederlanden im Gegensatz zu der Thurn und Taxis Postsystem und aktiv ist jetzt in Amerika versuchen, die amerikanische Postsystem durch eine Organisation mit dem Namen WASTE laufen – ist ein Meisterwerk der komischen Erfindung. Es geht unter anderem, eine der besten Parodien jemals von jakobinischen Drama geschrieben: “Die Courier Tragödie”, und ein vielleicht letzte Parodie Kalifornien rechten Organisationen, Peter Pequid Gesellschaft, für den kommandierenden Offizier der Konföderierten nage benannt of-war “verärgerten” und den industriellen Kapitalismus mit der Begründung, dass es zwangsläufig zu Marxismus führte entgegen. Ihr Führer, Mike Eileiter, spekuliert in Kalifornien Immobilien.

Der Überschwang dieser Komödie erweicht die Vorzeichen der nationalen Katastrophe, aber gleichzeitig macht es fast unmöglich für Pynchon, den Leser davon zu überzeugen, als er ängstlich machen will, dass das ganze System und das ganze Buch haben mehr Sinn als eine praktische Witz. Die gleiche Schwierigkeit war dagegen für die Vitalität seines Comic-Schrift, platitudinously schlaff und Parolen offensichtlich in “V”, in dem Stil des Autors an den Punkten der Aufrichtigkeit über die Liebe und Jugend war.

In diesem zweiten Roman, ist die Schwierigkeit, wenn überhaupt noch akuter. Pynchon entscheidet, haben alle die Bedeutung durch die Erfahrung der einzige komisch benannten Zeichen, Oedipa Maas übergeben, als ob er gewählt hatte, um alle “V.” haben zusammengebaut und von Benny Profane oder von Rachel Eulenspiegel assimiliert. In “V.” eine Struktur von Metapher und Querverweise gegeben über die Untersuchung der viele der Charaktere. Das Ergebnis war eine Dimension von der Komödie gesichert und in dem die Komödie als eine Form dessen, was man vor Ort Unwissenheit der Themen, bei denen es zu kommentieren wurde aufgerufen werden funktionieren. In “Die Versteigerung von No. 49″, macht jedoch die Rolle gegeben Oedipa es unmöglich, die Scheidung von ihrem Einschränkungen der große Rhetorik über Amerika am Ende des Romans. Eine Retorik der sich viele Autoren der 60er bedienten wie auch Charles Bukowski in seinen frühen Geschichten. Dies ist leider nur weil Oedipa wurde nicht gegeben Charakter genug, um das Gewicht dieser Rhetorik zu tragen:

“Wenn San Narciso und das Anwesen waren wirklich nicht anders als jede andere Stadt, andere Immobilien, dann von dieser Kontinuität sie die Tristero gefunden haben könnte überall in ihrer Republik, über einen der hundert leicht verborgene entranceways, hundert Verfremdungen, wenn nur sah sie hatte sie hielt eine Minute zwischen den Stahlschienen, hob den Kopf, als ob die Luft zu schnuppern sie wurde bewusst, hart, aufgereiht Präsenz stand sie auf. -. wusste, als ob Karten hatte sie auf die geflasht worden Himmel, wie diese Spuren lief ins andere, und andere, und andere, wussten sie, geschnürt, vertieft, authentifiziert der große amerikanische Nacht, so breit und jetzt so plötzlich intensiv für sie. ”

Was ich denke, ist am Ende passiert ist, dass Pynchon dringend braucht, um das Bewusstsein von seiner Heldin zu vergrößern, wenn er auf die Begegnung mit der Tristero-System zu validieren. Nur so kann er die Möglichkeit, dass das System unterscheidet sich von dem Geheimnis und Rätsel von Amerika sich selbst zu erhalten. Zu sagen, dass kein Unterschied besteht wäre der eigentliche Sinn seiner Comicreportage opfern, er berichtet nicht über die amerikanische, so viel wie Taschen der Exzentrizität in ihm, Fragmente gefährlich nahe bildet ein Design, aber dennoch Fragmente nachzuweisen. Pynchon ist zurückhaltend, um all sein Volk unterwerfen sich der allgegenwärtigen Groteske des amerikanischen Lebens, obwohl er nahe kommt, und er erhebt deshalb ein Zeichen insgesamt zu klein für die große Aufgabe gegeben Oedipa am Ende.

In der Tat ist Pynchon besten schriftlich oft in seinen Beschreibungen der amerikanischen Landschaft, von Objekten und nicht Personen. Er zeigt an solchen Stellen eine Zärtlichkeit, größtenteils aus unserer Literatur fehlt seit Dreiser, für die sehr körperliche Verschwendung unserer Sehnsüchte, für den anonymen Schrotthaufen der Dinge, wobei unser Leben endlich kam. Die Pynchon, der mit schneidigen metaphorischen Fähigkeiten über die Art und Weise Menschen schreiben können, haben sich Dinge können auch zeigen, einen schönen und herzzerreißend Ehrfurcht vor dem menschlichen Eindringen der Dingheit dieses Landes, die Unterschriften wir uns auf die gröbsten Beweise unserer Existenz zu machen. In der Tat haben wir verlassen Codes und Meldungen, die von Leuten wie Mucho gesehen auch bei Gebrauchtwagen:

“Aber zumindest hat er in den Autos geglaubt hatte, vielleicht um überschüssigen: wie konnte er nicht sehen, wie Menschen schlechter als ihm hineingehen, Negro, Mexikanisch, Cracker, eine Parade sieben Tage die Woche, mit sich bringen, die godawful der Handels- Ins: motorisiert, Metall Erweiterungen ihrer selbst, ihrer Familien und was ihr ganzes Leben muss wie, da draußen so nackt für jeden, einen Fremden wie er selbst, zu sehen, Rahmen cockeyed, rostigen darunter sein, Kotflügel in einem Farbton direkt an neu lackiert genug, um den Wert zu drücken, wenn nicht selbst Mucho, innerhalb riech hoffnungslos von Kindern, der Supermarkt Schnaps oder zwei, manchmal drei Generationen von Rauchern oder nur von Staub – und wenn die Autos wurden gefegt hatten Sie bei der Suche tatsächlicher Rückstands dieser Leben, und es gab keine Möglichkeit zu sagen, was die Dinge sind wirklich abgelehnt hatte (wenn so wenig soll er kam, dass aus Angst vor der größte Teil davon musste getroffen werden und gehalten) und was war einfach (vielleicht tragisch) gewesen verloren: abgeschnittene Coupons verspricht Einsparungen von 5 oder 10 ¢, Rabattmarken, rosa Prospekte Angebote auf dem Markt, Kolben, Zahn schüchtern Kämme, helfen-wollen-Anzeigen, Gelbe Seiten aus dem Telefonbuch gerissen, Lumpen der alten Unterwäsche oder Kleider, schon waren historischen Kostümen, zum Abwischen eigenen Atem aus der Innenseite der Windschutzscheibe mit so konnte man sehen, was auch immer es war, ein Film, eine Frau oder ein Auto, das Sie begehrte, ein Polizist, der Sie überziehen könnte nur für Bohrer, alle Bits und Stücke gleichmäßig beschichtet, wie ein Salat der Verzweiflung, in einem grauen Dressing aus Asche, Kondensmilch Abgas, Staub, Körperausscheidungen – es ekelte ihn zu sehen, aber er hatte zu schauen “.

Im Rahmen dieser Beschreibung ist ein eindringliches Folge von menschlichen Situationen vorgestellt, typische und pathetisch diejenigen, mit dem beson Macht, die Pynchon eigenen Besessenheit zeigt mit den verschlüsselten Nachrichten der amerikanischen Landschaft verschmolzen. Was fällt auch hier, und im Verlauf des Romans, ist, dass der Hauptcharakter ist wirklich Pynchon selbst Pynchon Stimme mit ihrer Fähigkeit, von der Elegie auf den epischen Katalog zu bewegen. Der Erzähler klingt wie ein Überlebender Sie durch den massierten Trümmern seiner Zivilisation “, einem Salat der Verzweiflung.” Das Bild, zu behaupten, sondern eine der Wortspiele in der Wort Tristero, ist in der Regel voll von Trauer, Schrecken, Liebe und Extravaganz. Aber dann, wie sonst sollte man sich ein Stelldichein mit Amerika? Und das ist, was dieser Roman.

Drei neue Bücher für die dunkle Jahreszeit (Buchvorstellung)

Der Spielautomat

In seiner Stimme, Einstellung, die Charaktere und Handlung, das ist ironisch Konto eines katholischen Jungen High School Orientierungscamp so verschieden von Gypsy Davey, grimmig Chronik der Stadt lowlife Lynch, dass auf den ersten Blick scheint es kaum, die von demselben Autor zu sein. Aber für all die Galgenhumor und Jungs-at-Camp Chaos, gibt es eine ähnliche, erhebend Thema über die Führung eines der Selbstsucht und Überzeugungen trotz einer menschenverachtenden Umgebung. Von dem Moment an ist er an Bord des Busses getrieben nahm ihn und die besten Freunde Mike und Frank sich für “ Einundzwanzig Nächte mit den Rittern, ” das elastische Erzähler, Elvin Bishop (kein Bezug auf die Musiker mit dem gleichen Namen), weiß, dass er die “ fat guy ”, den jeder geht zu holen auf. In Sport als auch physisch unfähig desinteressiert, auffällig scheitert er an verschiedenen Sportarten, bevor er findet seine “ Spielautomaten” – etwas, das jeder haben muss, nach dem militärischen Oberpriester. Obwohl er gerne in irgendwo passt, lehnt Elvin, sich nur um von anderen akzeptiert werden kompromittieren. Ironischerweise ist er als auch sportlich Mike finden etwas Glück mit den Außenseitern in den Branchen Kunst verachtet, während schön, beliebt Frank erträgt eine demütigende, brutale Trübung zu einem der Elite-Campus zu werden. Wise, zum Nachdenken anregen und starke Nerven.

Schwarz und Weiß: Auf der Suche nach Nina Armstrong

Dies ist eine wunderbare Geschichte eines biracial Teenager versuchen, ihren Platz in der Welt zu finden, wenn der Scheidung ihrer Eltern und die Rassenspannungen in ihrer Gemeinde ihr das Gefühl isoliert und unsicher, wo sie hingehört. Ich liebte den Charakter Nina, weil sie schien wie ein echter Teenager, mit all der Unsicherheit und der Bedarf an Antworten, die ich erinnere mich davon, dass in diesem Alter. Sie hat auch eine sehr realistische jugendlichen Fehleinschätzung, die auf eine erschütternde Sequenz in dem Buch führt. Ihr scharfer Beobachtung der Erwachsenen um sie herum sind wundervoll. Ich habe diese ein bis mehrere junge Freunde gegeben.

Das Versprechen der Wölfe

Das Versprechen der WoelfeDer erste Titel in The Chronicles Wolf Trilogie bringt die phantasievolle Geschichten aus einem Fantasy-Abenteuer, um Jahre der Forschung auf eine Art, die so geheimnisvoll Symbole der Natur verloren verehrt wurde.
Fantastische Handlung basierend auf Wissenschaft: Inspiriert von der Theorie, dass es Wölfe und später Hunde, die den Menschen durch die Vermittlung der Menschheit, um gemeinsam jagen und bilden komplexe Gesellschaften machte die dominante Spezies auf der Erde beginnt die Wolf Chronicles vor 14.000 Jahren mit dem Versprechen der Wolves. Es ist bestechend aus der Sicht der liebenswert-Kaala ein Ausgestoßener jungen Wolf, der mit gerade über den Menschen, um sie zu verlieren Kontakt mit der Natur und damit der Zerstörung der Welt zu verhindern aufgeladen wurde erzählt.
Ein international für Aufsehen mit enormen kommerziellen Reiz: Hearst Erzählung hat außergewöhnliche internationale Interesse erzeugt, wobei in mehr als zehn Ländern verkauft Rechte. Fans sind gespannt auf mehr von Kaala und ihren Rucksack über ihre lebendige, aufwendige Welt der Mythologie, Gefahr und Abenteuer zu hören.

Roddy Doyle – Punk is Dad (Buchvorstellung)

Punk is Dad Roddy DoyleNostalgie ist immer groß in einer Rezession”, sagt ein Zeichen in neuen Roman Roddy Doyles – und, in die Eingeweide, Doyle hat eine ziemlich große Portion diente. Als “die Rückkehr von Jimmy Rabbitte” in Rechnung gestellt, nimmt sie wieder, 20 Jahre später, mit dem Teenager svengali der entschied, dass Dublin benötigt einen weißen Soul-Band, und nannte sie die Verpflichtungen. Es bietet alles, was, zurück in die Mitte der 1990er Jahre schien ein Roddy Doyle Roman zu stellen: einen großen, lärmenden, aber liebevolle Northside Dublin Familie; perfekt aufgeschlagen Dialog; gut beobachtet männliche Kameradschaft; viel Musik; und vielleicht vor allem unterhaltsam Gotteslästerung. (“Haben Sie Lesen dieser Roddy Doyle Bücher wieder Dougal?”, Fragt Father Ted, als seine einfache Sidekick nennt ihn unerwartet ein “großer Bollix”. “Ich habe ja Ted, du großer gobshite”, antwortet Dougal.) Die Guts selbst beginnt in der Kneipe, die den Rahmen für einen Großteil der Barrytown-Trilogie (The Commitments, The Snapper und The Van), wo Jimmy und sein Vater, Jimmy Sr, schießen die Brise war

  • Wie Kommen Bertie hat so einen kleinen Sohn? Fragte Jimmy.
  • ah Jaysis, sagte Jimmy Sr. – Er fuhr mit seinem missis. Es ist kein großes Geheimnis.

Roddy Doyles – Jetzt als Außenseiter

In den letzten Jahren hat sich Doyle neu erfunden – mit gemischten Ergebnissen – als magische Realist: seine Last Roundup Trilogie war eine respektlose Fabel, die Republikaner Geschichte überarbeitet nach Henry Smart Zelig ähnliche Passage durch Irlands 20. Jahrhunderts. Im Grunde aber ist Doyle ein klassisches sozialen Realismus, die in einer Tradition, die von Zola erstreckt sich Ken Loach. Fast alle seine Geschichten befassen sich mit den Unterdrückten, der Außenseiter, der ignoriert. Seine Parzellen sind minimal und unspektakuläre, aber sie sind in der Regel wiederum auf einem anerkannten “soziales Problem”, wie Teenager-Schwangerschaften (The Snapper), Arbeitslosigkeit (Van), zerrütteten Familienverhältnissen (Paddy Clarke Ha Ha Ha) oder häuslicher Gewalt (die Frau, ging in Türen). Sie sind dick mit lokalen Detail: Barrytown ist eine fiktive Version von Kilbarrack, Daunengekommenen Vorort nördlich von Dublin, wo Doyle aufgewachsen und arbeitete als Lehrer für 14 Jahre. Er war schon immer besonders gut Ausgleich süß und sauer, Comedy und Dreck, leicht abgenutzten Pathos und eine unsentimentale Anerkennung der harten Fakten gewesen (wenn auch, wie seine Karriere fortgeschritten ist, hat sich die Stimmung allmählich düsterer). Charakteristisch für Doyle, ist Punk is Dad eine Wohlfühl Roman über Darmkrebs und Finanzkrise Irlands. Es ist sicherlich nostalgisch, aber es ist auch eine anhaltende Angriff auf die irische Nostalgie.

Die Boomjahre waren gut zu Jimmy Rabbitte: er seinen Lebensunterhalt aus der Wiederbelebung alter Irish Punk-Bands und Auspeitschen ihre Songs im Internet gemacht. Er hat eine schöne Frau, Aoife; vier hellen, rowdy Teenager-Kinder; und ein Haus in “einer bürgerlichen Umgebung” nicht weit von wo er aufwuchs. Aber wenn der Roman beginnt im Jahr 2011, die Wirtschaft hat sich die Pfanne weg und Jimmy ist in der Kneipe mit seinem Vater, finden es “ausländischen, in einer Art und Weise. Er wusste nicht, wer wer war, oder, was los war. “Er hat auch zu seinem Vater zu sagen, dass er Krebs hat.

Punk is Dad oder wie ich das Altern ertrage

Generisch, wie viel von Doyles Arbeit ist Punk is Dad leicht einzuordnen: es ist eine Midlife-Crisis Roman. Die Probleme, die es befasst sind Alterung, Haarausfall, die Überarbeitung-Down-Erwartungen, außereheliche Lust, Krankheiten und Sterblichkeit – zusammen mit Zwangsversteigerungen und Verlust von Arbeitsplätzen. Obwohl es nicht eine so einfache und befriedigende Grundstück, in der Stimmung und Stil ist sehr ähnlich ist das Van (Midlife-Crisis Roman Jimmy Sr um, in dem er und sein Freund Bimbo entlassen werden müssen, erhalten einen Chip Van und kurz zu machen ein Minze verkauft Fast-Food während Irlands 1990 WM-Kampagne). Langfristige Doyle Leser werden die Echos der früheren Bücher zu genießen, insbesondere die Art und Weise, dass Jimmy hält fangen sich verhält wie sein Vater – Ankuppeln seine Jeans, rieb sich die Hände und die Ausführung anderer Bits “oul lad” Verhalten.

Es gibt verschiedene Handlungsstränge. Am wichtigsten ist, gibt es Jimmys Kampf gegen den Krebs, die Chemotherapie, Gedächtnisverlust und verschiedenen Krisen geht, während er geht herum fragen die Krankenschwestern für Eis und Zitrone mit seiner intravenösen Tropf, und erzählt jedem, dass er “große”. Wie in den anderen Romanen Barrytown, tut Doyles hervorragende Dialog sehr viel Arbeit. Die dritte Erzähler oft nur hält den Ring für die Stimmen. Emotionale Reaktionen, Beschreibungen von Menschen und Einstellungen, werden alle von den Gesprächen zu entnehmen:

  • Wirklich, Sagte er, – ich bin großartig.
  • Grand, Sagte sie: – Ich hasse das blutige Wort.

Jimmy entscheidet auch, unter den Umständen, die in Kontakt mit seinen lange verschollenen Bruder Leslie, der in der Barrytown-Trilogie war immer entweder nicht vorhanden oder in Schwierigkeiten zurück.

Darüber hinaus gibt es eine Moll-Verpflichtungen Treffen Thema. Jimmy stößt Imelda, viel einbildete Background-Sängerin der Band, in der Kneipe und später stößt seinen alten Freund Outspan, dem Gitarristen, in der Klinik Krebs Flügel, wo er fest für Lungenkrebs im Endstadium behandelt. Inzwischen Jimmys Musikgeschäft kämpft – obwohl, um seine anhaltende Scham, Rezession-Ära Nostalgie hat angetrieben Umsatz von keltischen Rockplatten: “elektrifiziert diddly-Augen-Musik” über die Provos und der alten Könige von Irland vergießen Sächsische Blut, durchgeführt von Alterungs bürgerlichen Männer mit Pferdeschwanz. “Riverdance für Nazis”, so Jimmy beschreibt. Teilweise als Versuch zu setzen, mit zwei Fingern, um all dies entscheidet Jimmy, um die Rückkehr des Eucharistischen Kongress nach Irland zum ersten Mal seit 1932 mit einer Sammlung von richtigen, unsentimental alten Zeit irische Musik zu gedenken (Arbeitstitel: “Der Glaube an Our Fathers Me Hole “). “Wir könnten die Wurzeln des Punk zu einem gewissen Whistling bogger 1932 zu verfolgen”, sagt er seine Kollegen aufgeregt. Diese Nebenhandlung ermöglicht Doyle in einige seiner Lieblingsaktivitäten gleichzeitig frönen: Schreiben über Musik, und lustig machen sowohl die katholische Kirche und Sessel Republikaner. “Das shite ist nie weit entfernt”, so Jimmy weise bemerkt.

Villeicht nich der beste Roman von Roddy Doyles aber der ehrlichste

Punk is Dad in einiger Entfernung hinter der Spitze seiner besten Romane wie Die Frau, die gegen Türen rannte, einem beeindruckenden Akt der phantasie Sympathie, oder vielleicht am besten von allen, Paddy Clarke Ha Ha Ha – eine nahezu perfekte Nachbildung eines kleinen Jungen geistige Welt. Es gibt viele Beschwerden, die gegen die neuen Buch untergebracht werden konnte. Es hat die gleiche raue, leicht vorläufige Feel wie die Verpflichtungen und den Snapper, aber ohne ihre Energie oder narrative Laufwerk. Es scheint ein bisschen wie ein Zufall, dass zwei von Jimmys Bandmitglieder sind in kurzer Zeit in den Weg geworfen. Und die Kapern, die Kräfte das letzte Drittel – Jimmy beschließt, das letzte Lied auf seinem 1932-Album zu erfinden, wenn er nicht genau das finden, was er will – scheint sowohl overplotted und unterentwickelt. Dramatisieren alltäglichen Glück ist notorisch schwierig, und obwohl Doyle tut es sehr gut, das Wort “brillant”, als eine Möglichkeit, Jimmys Gefühle beschreiben, für seine Familie, verliert seine Kraft durch Wiederholung. Manchmal werden die losen, mündlicher Stil Schattierungen in Faulheit, oder zumindest Ungeschicklichkeit:

Die Jungen auf dem Bett, um sicherzustellen, ihre Zehen berührte ihn nicht. Es war peinlich, fuckin ‘unerträglich. Aber – seltsam, und brillant; er konnte es kaum erwarten, Aoife sagen -, dass er krank war, war ein Vorteil.

Dennoch hat Punk is Dad Leben und Herz, und Witze. Unter diesen Umständen kann viel vergeben werden. Wie fast alle Doyles Arbeit, es ist sehr sympathisch, und seine Low-Key, character-driven Ansatz zur Beschreibung Leben in Irland, “ein kleines Land an den Rand des Zusammenbruchs”, ist sehr effektiv. Wenn nicht eine offensichtliche Preisliste-botherer, verdient den Mut, ein beliebtes Erfolg. Wer weiß, könnte es sogar durchdringen eine demographische Gruppe notorisch resistent gegen Romane zu lesen: Männer mittleren Alters.

Henry Millers – Wendekreis des Steinbocks (Rezension)

Wendekreis des Steinbocks (Rezension)Ich glaube, ich sollte diese Bewertung eine Warnung vorangestellt. Dies ist eine explizite Buch. Dieses Buch hat voller Sex. Und dieses Buch hat keine Handlung.
Vor zehn Jahren, als ich ein Senior in der High School habe ich gelesen, Henry Millers Wendekreis des Krebses. Er öffnete die Augen. Später liesen sich Autoren wie Charles Bukowski von seinen Ideen inspierieren. Es war das erste Buch, das ich gelesen, dass keine Handlung überhaupt hatte, und ich war für eine Geschichte im Buch suchen, und doch gab es keine. Es war nur eine dreihundert Seite schimpfen über die Traipsing des Autors. Ich mochte es. Dieses Mal habe ich gelesen Im Wendekreis des Steinbocks, 10 Jahre nach dem Lesen des ersten Buches. Und wieder einmal war ich erstaunt.

Warum ist das Buch Lesenswert

Warum habe ich dieses Buch zu holen? Nun wurde es zuerst in den 1930er Jahren veröffentlicht, aber es war hier in den Vereinigten Staaten seit etwa 30 Jahren verboten, wegen der sexuell expliziten Inhalt des Buches. Aber ich nehme an Ich mag dieses Buch aufgrund der Tatsache, dass diese wich die Freiheit der Rede und des Ausdrucks.

Also, was ist in diesem Buch? Dies ist eine Erzählung von einem Charakter namens Henry Miller und seine Eskapaden in New York City. Er hat Sex mit mehreren Frauen in dem Buch, und es scheint, dass er die männliche Figur in der Literatur, die ich bisher begegnet ist. Er beschreibt im Detail die schmerzhaften Begegnungen, die er mit mehreren Frauen, Jüdinnen, Sekretärinnen, Menschen geht er mit Schwimmen und andere Frauen, die mit dem Leben überschneiden. Er beschreibt, wie er in der Lage, Sex mit einer Frau, die glaubt, dass ihre Genitalien sind zu klein für die Sex haben, ist, beschreibt er, wie ist Sex mit einer Frau, die Angst vor dem Ertrinken in einem See hat, und er beschreibt, wie er Sex mit einer Frau, die seinem Musiklehrer sein verwendet.

Henry Miller – Sex pur in den 30er Jahren

Er hat eine Typologie der “Fotzen” und beschreibt, was diese verschiedenen Typen sind, mit dem “supercunt” als die am schwersten von allen. Er ist vielleicht der sexed up Person in der Literatur, die ich je gelesen. Aber, wie die Erzählung endet, wurde mir klar, dass Im Wendekreis des Steinbocks zu Henry Millers Frauenbild, wie das Buch endet mit, dass, wenn Sie Frauen dauern soll, sollten Sie sie in der Literatur zuzuwenden. Und nach der Lektüre dieses Buches, bin ich froh, dass ich es abholen, auch wenn es 10 Jahre, nachdem ich das erste Buch zu lesen.

Buchvorstellung – Mann mit der Ledertasche

Der Mann mit der Ledertasche Die Beschreibungen der Arbeit als Beitrag Träger und Angestellte in “Der Mann mit der Ledertasche” sind faszinierend, aber manchmal als eintönig und langweilig wie “Der Mann mit der Ledertasche”sortierung ist. Sie betreten die Welt der Briefträger durch Bukowski Alter Ego, Henry Chinaski und entdecken Sie die Eigenheiten seiner verschiedenen Wege, seinen Mitarbeitern und den Menschen, die er liefert an. Nach drei Jahren, landet er einen Job als reguläre Postangestellte aber tritt kurz danach, weil er krank von den Regeln und Vorschriften ist. Er heiratet Joyce, und nach einem kurzen Zwischenspiel in Texas, kehrt er nach LA und Partituren einen Job als Mail-Schreiber. Die Arbeit umfasst die “Der Mann mit der Ledertasche” sortieren und es wird dämmenden und anstrengend: “Wir waren in Zonen aufgeteilt Mail arbeiten. Wenn ein Brief gelesen Zone 28 Sie es an Loch stecken nicht. 28. Es war einfach. “Nach dem Produktionsplan muss Chinaski ‘kleben’ jeweils zwei Fuß Tablett Mail mit Hunderten von Buchstaben in 23 Minuten. Er ist eng von den Aufsichtsbehörden beobachtet, dass “angeschaut, als ob Sie ein großes Stück der menschlichen Scheiße waren. ‘Er arbeitet 12 Stunden pro Nacht für zwei Wochen gerade und dann wird 4 Tage off, wenn er gefragt wird, Überstunden zu leisten.

Gleich der erste Romman ein Volltreffer

Die neuen wirkt als eine Art Vorspiel für Frauen (1978), dass von der “Der Mann mit der Ledertasche”, beschreibt Chinaski wie er besucht die Rennstrecke und Hopfen in Bett mit einer Vielzahl von Frauen. Seine Beschreibungen von Sex sind nicht als explizite, aber sein Blick auf Frauen als “Flanke” oder “ein Stück des Esels” typisch. Er sagt, der Vi: «Sie sah alles in Ordnung. Stocky. Aber gute Arsch, Oberschenkel und Brüste. Eine harte harte Fahrt. “Er sieht Frauen als Pfleger, die “wie ein bisschen schreien, ein bisschen Dramatik.” Nachdem Fay gebiert sein Kind, sagt er sachlich-nüchtern, “Frauen waren zu leiden; Kein Wunder, dass für konstante Liebeserklärungen gefragt. “Eines Tages ist er an der Strecke und sieht Mary Lou zum ersten Mal und bemerkt: “Gott oder jemand hält die Schaffung von Frauen und warf sie auf den Straßen, und das hier ist Esel ist zu groß, und dass die eigene Brüste zu klein sind, und dies man ist verrückt, und dass man verrückt ist, und dass man ein Glaubens und dass man liest Teeblätter und dieser ihre Fürze nicht kontrollieren können, und dass man diese große Nase hat, und dass man knochigen Beine … Aber jetzt und dann geht eine Frau, in voller blossum, eine Frau nur platzen aus dem Kleid … ein Sex Kreatur, ein Fluch, das Ende von allem. ”

Nach 11 Jahren bei der “Der Mann mit der Ledertasche”, leidet Chinaski von Schwindelanfälle und “jeder Buchstabe wurde immer schwerer.” Er schaut auf die erschöpften Männer um sich und realisiert der Auftrag, ihn zu töten: “Sie entweder geschmolzen oder sie bekamen Fett, riesig, vor allem rund um den Arsch und den Bauch. Es war die stoll und die gleiche Bewegung und die gleiche Diskussion. Und da war ich, Schwindelanfälle und Schmerzen in den Armen, Hals, Brust, überall. Ich schlief den ganzen Tag ruhen sich für den Job. Am Wochenende musste ich, um sie zu vergessen, zu trinken. Ich hatte in einem Gewicht von 185 £ zu kommen. Jetzt wog ich 223 £. Alles, was Sie bewegt war der rechte Arm. ”

Nach zahlreichen Konflikte mit dem Management, ist mit Chinaski abwesend ohne Erlaubnis auf 16 Gelegenheiten, und nach der Einnahme von 28 Minuten, um eine 23 Minuten Tablett in einem Zeittest zu werfen, wird er von der “Der Mann mit der Ledertasche” beraten belastet. Kurz darauf findet er nur so kann er von dizzy-Zauber zu halten ist “, aufzustehen und nehmen Sie ab und zu einen Spaziergang.” Er erklärt seinen Vorgesetzten Fazzio: “Wenn ich bleibe auf diesem Stuhl viel länger werde ich auf dieser Zinn Fällen aufspringen und laufen rund flüstern Dixie aus meinem Arschloch und Mammys Little Children Liebes Shortnin Brot durch den Frontal orfice. Ohne Zweifel gelang es BUK mit der “Mann mit der Ledertasche” ein Werk zu erschaffen, das seines gleichen sucht, besonders in Deutschland stand es lange in den Bestseller-Listen.

Der Prophet zählt im eigenen Land nichts

Nahe dem Schluss des Romans, versteht Chinaski, dass er fuhr fort zu arbeiten, weil er durch das System gefangen: “Ich weiß nicht, wie es den Leuten passiert. Ich hatte Kindergeld, müssen um etwas zu trinken, zu vermieten, Schuhe, Socken, all das Zeug. Wie alle anderen brauchte ich ein altes Auto, etwas zu essen, all die kleinen immaterielle Vermögenswerte. Wie Frauen. Oder ein Tag auf der Strecke. Mit allem, was auf der Linie und ohne Ausweg, brauchen Sie nicht einmal darüber nachdenken. “Er wird mit der “Der Mann mit der Ledertasche” und resigns.After eine zweiwöchige bender, wacht er auf und kommt zu dem Schluss geführt, “Vielleicht werde ich einen Roman zu schreiben, dachte ich. Und dann habe ich. “Nicht erwähnt wird zu Beginn des Romans, dass Chinaski ist Schriftsteller und keine Erwähnung von Bukowski großzügigen Wohltäter, John Martin, dessen finanzielle Unterstützung ermöglichte es ihm, seine “Der Mann mit der Ledertasche” Job in January1970 nach elf zu verlassen und ein halbes Jahr, um ihm zu schreiben gemacht vollzeit.

Falken von Hilary Mantel (2013) – Rezension

Als wir uns das letzte Mal gesehen Thomas Cromwell, der Booker prämierten Wolf Hall aus dem Jahre 2011, war Hilary Mantel des ungewöhnlichen Helden auf dem Höhepunkt seiner Macht. Sekretär des Königs, seine Aufgabe war Henrys Grundstücke zu bearbeiten: zu seiner Königin zu löschen, brechen Sie den unbequemen Töchter und beenden die Kapitel in der Erzählung die immer langweilig wurden. Nachdem das Ende der 20-jährigen Ehe des Königs mit Katharina von Aragon befestigt, aktiviert seine Wiederverheiratung zu Anne Boleyn, und zu sehen sein Feind Sir Thomas More besteigen das Gerüst plant Cromwell 5 Tage für sich bei Wolf Hall, der Heimat der Familie Seymour . Die erste Erwähnung der Titel des Buches kommt, wie seine letzten Worte, aber wir haben in einer Halle von Wölfen in ganz gewesen.

Blutige Fortsetzung des Mittelalter Romans Wolf Hall

Es ist bei Wolf Hall in 1536, dass der König, in Mantel der Fortsetzung Falken, wird Jane Seymour, der zu ihrer Familie “hat so viel Gebrauch als Pudding” begegnen, sondern Henry stellt eine Quelle künftigen Söhne. “Was”, fügte er fragt sich jetzt, “wenn es einige Fehler in meine Ehe mit Anne, etwas behindert, etwas unangenehm allmächtige Gott?” Cromwell, der diese Worte gehört hat vor, trägt Schluss die Geschichte von Boleyn, und es schnell zu tun.

Ihre “Fehler” ist Untreue und die Schuldigen – “wenn auch vielleicht nicht schuldig im Sinne der Anklage” – sind Mark Smeaton, ein “verdächtig gut gekleideten Musiker”, “Sanfte” Mr. Norris, Henry-Chefunter-Wischer, die Aristokraten William Brereton und Francis Weston und der Königin eigenen Bruder, George, dessen Zunge, seine Frau behauptet, hatte in Anne Boleyn Mund wirbelnden worden. Das Buch schließt, wie der König, “wie der Minotaurus, Atem ungesehen in ein Labyrinth von Räumen”, während flussabwärts das Schwert, das sich auf den Hals der Königin kommt, ist “eine scharfe Seufzer oder ein Geräusch wie eine Pfeife durch ein Schlüsselloch”, und ihre “flach wenig Präsenz zu einer Pfütze von Blut”.

Es ist keine Handlung Spoiler zu zeigen, dass Anne Boleyn wird enthauptet. Während es in der Natur der historischen Romane, die wir wissen, was als nächstes passiert ist, ist das Genie um das Bodies, dass Thomas Cromwell – trotz Kontrolle über das Schicksal so vieler – nicht weiß, und die Ereignisse werden durch sein Bewusstsein erzählt.

Mantel Gefahr, da es in Wölfe war, ist es, die Geschichte in der Gegenwart zu erzählen, die uns Cromwell geben, der wird sich tot in vier Jahren sein, nicht von oben gesehen, rast zu seinem unvermeidlichen Ende, sondern lebt sein Lebensmoment von schrecklichen Moment in einer Welt, wo jeder Tag könnte der letzte sein. “1. Mai 1536. Diese, mit Sicherheit, ist der letzte Tag der Ritterschaft. Was passiert, nachdem diese … wird nicht mehr sein als ein toter Parade mit Fahnen, einem Wettbewerb von Leichen. Der König wird das Feld zu verlassen. Der Tag endet, gebrochen aus, schnappte wie ein Schienbein, spuckte wie zerschlagen Zähne.”

Autobiografische Züge nicht zu übersehen

Selten hat die Intelligenz eines Romans war so abhängig von grammatischen angespannt. Alle Cromwell weiß von seiner eigenen Geschichte ist die Vergangenheit, und er wird oft zurück, um Szenen aus seiner Jugend in Putney, wo der Sohn eines gewaltsamen Schmied, lief er weg, um in Europa zu wandern, wieder 27 Jahre später als ein Mann “zu Hause im Gerichtssaal oder am Wasser, Bischofspalast oder Gasthaus Hof “, in der Lage,” Entwurf eines Vertrages, zu trainieren einen Falken, ziehe eine Karte, stoppen einen Straßenkampf, liefern ein Haus und setzt ihnen eine Jury “- von denen die meisten sehen wir ihn tun. Mantel deutet darauf hin, dass es sich Cromwells Herkunft, zusammen mit seiner fast völlige Fehlen von Freunden und Familie (seine geliebte Frau und Töchter haben an der Pest gestorben), die ihn, die Rolle, die er tut, zu spielen: im Gegensatz zu den Howards, den Boleyns oder den Seymours, er hat kein Clan zu dienen oder nennen Sie zu schützen, sondern seine eigene.

Während Mantel gibt uns die Ereignisse als Cromwell sie sieht, wird der Leser aufgefordert, Cromwell zu sehen, wie Mantel sieht ihn: nicht die kalte Augen Bürokraten von Holbeins Porträt oder die rücksichtslose Terminator des Tudor Alter, sondern als weltlichen, unsentimental, melancholisch, und brillant im Einklang mit seiner Zeit, so wie er brillant im Einklang mit unseren eigenen. Analogien sind mit Stalins Chef der Geheimpolizei und die Innere Parteimitglied O’Brien in Orwells 1984 gemacht worden, aber Cromwells stämmige Person durch diese Seiten mehr wie die eines Gangsters bewegt. Mantel zu Cromwell ist ein Sex-Symbol: die Art des Mannes Frauen haben wollen und Männer sein wollen.

In ein Gericht putzen Adligen den Vorsitz führt ein Schluchzen König, der ein Erbe nicht zeugen können, wird Cromwell von uns bewundert und von allen anderen gehasst, weil, wie er sagt: “Ich war immer zuerst bis in den Morgen. Ich war immer der letzte Mann stand. ich war immer in der Geld. ich habe immer das Mädchen. Zeigen Sie mir einen Haufen, und ich bin auf es.”

Ist Falken wirklich besser als Wolf Hall

Ist Falken, schlechter oder gleich Wolf Hall? Zwar fehlt, unbedingt, die schockierende Frische des ersten Buches ist es schmaler, enger, manchmal ein brillanter und erschreckend Roman. Von ihren historischen Interpretationen, sagt Mantel in ihrem Nachwort, dass sie “macht den Leser ein Vorschlag, ein Angebot”, aber was auffällt, ist, wie wenig besorgt, sie ist mit dem Leser. Ihre Prosa macht keine Zugeständnisse an die desorientiert: einen Moment abgelenkt und Sie haben, um die Seite erneut zu starten. Mantel, wie Cromwell, scheint nicht in den Sinn, wenn wir da sind oder nicht: sie schreibt, wie er lebte, für sich allein.

Martin Scorsese – Casino (1995) – (Rezension)

Die Erwartungen konnten Casino schneller als alle potshots von Kritikern zu töten. Martin Scorsese ist der Mann, der die meisten besten spannende Regisseur seiner Generation, mit Klassikern wie Mean Streets, Taxifahrer, ein wilder Stier und Goodfellas, es zu beweisen. Es ist der Haken. Ein Sockel ist eine prekäre Barsch. Jede Spur von Unzufriedenheit von der Menge unbeständig und ab gehts. Noch bevor Casino eröffnet, die schwarze Wolke aus Enttäuschung über Scorseses Epos Mafia Infiltration von Las Vegas aufgehängt in den 1970er Jahren. Casino, das die Begeisterung, ist zu lang (fast drei Stunden), zu brutal (ein Schläger mit dem Kopf in einem Schraubstock wird der Fassung gepresst, bis sein Auge Raketen) und zu bekannt (Scorsese wieder Regie Robert De Niro und Joe Pesci als Hauben . Genug). Wer mehr über die heutigen Spielbanken erfahren möchte einfach hier klicken.

Letzter Akt der Trilogie

Tough mit Scorsese auf Verbrechen? Ich glaube nicht. Das ist, wie wenn man sagt genug mit Hitchcock auf Krimis oder John Ford auf Western. Kriminalität ist Scorseses Leinwand. Mit Casino, basierend auf Material von Nicholas Pileggis Sachbuch, versucht Scorsese zu visueller Poesie von verzerrten Ambitionen zu weben. Was Touren entlang Casino ist die Anstrengung zur Kunst. Der Film ist nicht das gleich von Mean Streets oder Goodfellas, desto mehr instinktive Stücke in das Verbrechen Trilogie, dass die fehlerhaften Casino abgeschlossen ist (Coppolas Godfather Part III fiel weit steiler). Es ist jedoch ebenso unverkennbar das Werk eines Virtuosen – krass, brutal, witzig und vor allem wild.

Die goodfellas, die in den 70er Jahren nach Las Vegas kam, bevor die Regierung der Mafia Kontrolle über Glücksspiel endete, fand eine Fantasy-Insel von Bargeld für die Aufnahme. Es war ein Ort, um die grandiose Träume der kleinen Gauner von Mean Streets und Goodfellas überschreiten. Sam “Ace” Rothstein (De Niro), ein Handicap von Chicago, sah Vegas als “Moral Waschanlage.” Solange er ließ den Mob fliegen ihre Inanspruchnahme in den Zählung Zimmer, Ace konnte vier Casinos laufen, tragen scharfe Anzüge, leben in einem großen Haus mit Pool, heiraten ehemalige Showgirl Ginger McKenna (Sharon Stone), eine Familie zu gründen und führen für respektable unter den Politikern er bestochen. Keine Notwendigkeit für Ace bekommen die Hände schmutzig. Nicky Santoro (Pesci), Ace Hit-Mann Kumpel gerade von zu Hause mit seiner Frau und seinem Sohn, kümmert sich um den Kopf Zerschlagung. Hitzköpfig Nicky nimmt Little League, auch, aber meistens er tötet Menschen. Die fragile Kartenhaus bricht zusammen, wenn Nicky fickt um mit der Wirtschaft und seine Frau Ace. Die Öffentlichkeit Fallout aus dieser heftigen Liebesdreieck kostet den Mob seine Macht über Vegas. Scorsese spielt er als Shakespeare-Tragödie mit Ace als Othello so durch Eifersucht und Stolz, dass er verliert seine Frau und seine Lehen angetrieben.

Es ist eine explosive Einbildung, dass Scorsese entschärft mit einem unerklärlich lange Zündschnur. Fast die gesamte erste Stunde des Casino könnte für einen Dokumentarfilm über, wie das Geld gewonnen passieren, verloren, gezählt und Mager – mit Erzählung mit freundlicher Genehmigung von Ace und Nicky. Obwohl Thelma Schoonmaker zu bearbeiten ist, wie immer, vorbildlich, die Neon-Slick Kinematografie von Robert Richardson (JFK, Platoon) könnte der halluzinatorischen Kamera blenden, dass Michael Ballhaus zu Goodfellas gebracht benutzt haben. Bis auf einen üppig Flüssigkeit-Sequenz, die den Fluss von Bargeld von Spieler zu bagman verfolgt, sind Bravour Berührungen in knappen Angebot. Die fulsome Detail faszinierend über in Pileggis Buch Poren (er auch als Co-Autor Goodfellas), ist die Hölle auf erzählerische Dynamik und distanziert uns emotional von den Zeichen auf dem Bildschirm.

Die Schauspieler versuchen, alle Arten von Tricks, um zu kompensieren. Pesci, Stören Sie einen Stift in eines Mannes Hals, dann kreischte wie ein Zwerg Banshee, Ratschen die hart auf Routine, die ihm einen Oscar für Goodfellas gewonnen. De Niro, im Grunde Fehlbesetzung als unterdrückte jüdische Außenseiter in einem Mob Welt, nimmt das Auge-of-the-storm tack er als jüdischer Filmführungskraft in The Last Tycoon versucht. Er brodelt leise, tragen 52 Augenblutergüsse Anzüge, reicht in der Farbe von Lachs auf Pistazie, die lauter sind als er.

Casino ein Klassiker mit Weltstars

Tony werden überrascht sein, dass es sich Sharon Stone, die sich Drehzahlen den Film mit Feuer und Gefühl sein. Es ist ihre beste Leistung noch, mit gekreuzten Beinen. Der Kick im Casino kommt aus beobachten Stone auf den tobenden Bullen De Niro, Pesci und Scorsese zu nehmen. Als Stein sagte vor kurzem: “Sie werden dich eine Stütze sein, oder sie werden Sie spielen lassen – es ist bis zu Ihnen.” Eigentlich hat sie beide mit zisch Wirksamkeit. Zunächst nutzt Scorsese ihr den Weg Hitchcock verwendet Kim Novak in Vertigo – als Objekt der Begierde. Ingwer ist eine Nutte-turned-Chip Hustler mit einem Yen für ihren ehemaligen Zuhälter, Lester (James Woods). Ace fällt schwer, während Sie ihr zu spielen scheißt für eine hohe Rolle. Es ist nicht das Glück, sie den Mann bringt, es ist die Art, wie sie trotzig Chips der Kriechen in die Luft wirft, wenn er ihr einen Schnitt nicht geben. Es gibt Strom im Blick Ace und Ginger Austausch. Sie liebt ihn nicht, aber Ace hat die Hybris zu glauben, er kann sie in eine würdige Frau zu formen.

Stein und De Niro drehen Heiratsantrag Ace Ginger in eine stache Highlights des Films. Vergessen Sie die romantische Umgebung und Musik – das ist ein Geschäft. Ace erwischt Bombe, Ginger bekommt Geld, Schmuck, Sicherheit und einen Platz auf dem Vegas Gesellschaft Dienstplan. Was niemand bekommt, ist Vertrauen. Eine Tochter wird geboren, aber Ace Eifersucht sendet Ginger von Alkohol, Kokain, ihr Zuhälter und schließlich zu Nicky, der sie sexuell brutalizes sondern bietet die Möglichkeit, wieder zu Ace bekommen. Aufgliederung Gingers lässt Stone zu tun eine Leck-mich Chor mit Profis De Niro und Pesci. Sie hat ihre eigene.

Scorsese Parallelen Gingers Zerfall mit Ace Sturz. Es ist reich an Humor in Ace ab einer TV-Show aus der Lounge des Hotels, die Politiker, die ihm eine Glücksspiel-Lizenz verweigert Verlegenheit zu bringen. Der Plan schlägt fehl, wenn es der Mob, der rasselte wird. Ace Notwendigkeit, König spielen, verliert er seine Königin, seinen Kumpel, seine mob Unterstützung und seinen Traumjob. Er will den Traum zurück.

So, um zu beurteilen, aus dem Film, tut Scorsese. Ace Getue über die Details der Führung eines Casino, von einem Betrüger Haltung auf ein paar zusätzliche Pfunde auf einem Showgirl, mit der Gier Scorsese schüttet über jedes Detail die Schaffung eines Films. Scorsese ist nie wacher und erfinderisch, als wenn seine Kamera schaut Ace beobachten das Geld. Scorsese und De Niro sind beide auf ihrem Höhepunkt in diesen Szenen. Sie tun, was sie am besten können: Arbeits eine Obsession.

Zwischen Realität und Fiktion

Casino endet 1983, als Vegas wird ein Erwachsener Themenpark entpuppt antiseptische Unterhaltung, so wie Hollywood hat nach den 70er Jahren. Scorsese wurscht über entweder. Es ist der sterbende Rasse des Geächteten in Pileggis Geschichte, die ihn zieht, die Jungs mit Koffern voller Geld und ohne Nachnamen und die Jungs wie Ace, die Verpflegung ihrer jede Laune, solange die Chancen blieb bei dem Haus. Dreharbeiten vor Ort an der Riviera Hotel, Scorsese schwelgt in der Einrichtung (die Tanger im Film genannt), die Kleidung, die High-Roller Gastfreundschaft, die Musik (Robbie Robertson konsultiert bei der Auswahl Songs von Leuten wie Dean Martin, der Tiere und die Rolling Stones) und der robusten Beredsamkeit in den Gesichtern von Frank Vincent als Gangster, Alan King als Fuhrmann und Don Rickles als Ace rechte Hand. Eine Zeit lang waren diese Kohl Könige. Wenn Ace und Nicky fahren in die Wüste für eine face-off, können Sie sich Scorsese Erreichen dieser städtischen goodfellas mit den Banditen des alten Westens zu verbinden.

Obwohl Casino schließt Scorseses amerikanischen Verbrechen-Trilogie auf eine Note der Elegie, der Film nie auszahlt als Geächteter Zeit der Unschuld. Es ist der Schimmer der Menschheit – Ginger kämpft um ihr Leben, schmerzte Nicky an seinen Bruder Zeugen gefoltert Ace Verlassen seines Reiches -, dass der Film seinen hypnotischen Halt zu geben. Ob Casino Ihren Erwartungen entspricht, liefert er den Ansturm Sie nur aus einem gewagten Glücksspiel zu bekommen. Keine Filmliebhaber lohnt sich der Name würde passieren, die Chance zu sehen, Scorsese die Würfel rollen.

Wiedergeburt (2010) – Rezension

Dies ist meine letzte Meinung für den Man Asian Literary Prize Jury Schatten – Ich weiß, ich sagte, ich würde den Colonel zu überprüfen, aber ich gab auf halbem Wege, und habe keine Lust, Macht mir einen Weg durch den Rest von ihm, zumal ich jetzt müssen nicht. Aber ja, Rebirth. Das war komisch schwer zu Quelle, da es nicht außerhalb von Indien veröffentlicht, und Penguin India waren weniger als über bevorstehende uns damit zu helfen. Aber hier ist es!

Kaberi ist schwanger. Über neun Monate, erzählt sie uns von ihrem Leben vor und während dieser Erfahrung. Sie erzählt von ihrer Kindheit Freund Joya, immer so eigensinnig und enthusiastisch. Sie erzählt von ihrer Familie, leben noch immer in dem Land, weit weg von ihrem neuen Leben in Bangalore. Sie erzählt von ihren neuen Freunden, bereit, ihr zu helfen, aber so gefangen in ihrer eigenen Angelegenheiten sie oft nicht bemerken, wenn sie nicht fragen. Und sie von ihrem Mann, dem Vater ihres Kindes erzählt, der Mann war sie gezwungen, zu heiraten. Der Mann, der sie trifft.

Die Rolle der Frauen im Land der Fiktion hat in letzter Zeit so etwas wie ein heiß umkämpften Debatte in Australien, für diejenigen spielt in Übersee. Und ich denke, eine Menge davon stammt aus einem fundamentalen Missverständnis von diesem Vorschlag, der “Frauen-fiction” -, dass es einige Bücher für Frauen geschrieben, als ob die Menschen kein Interesse daran, Bücher über Frauen haben, und was es bedeutet, eine Frau zu sein.

Welches ist, wissen Sie, vervollständigen Bullshit. Es macht ungefähr so ​​viel Sinn wie zu sagen Frauen lesen keine Romane von Männern geschrieben, weil sie nicht wollen, lesen Sie, was Männer denken. Aber das Stigma bleibt. Wir feiern so viele männliche Autoren für ihre Einsicht in das, was es bedeutet, ein Mensch, was Männlichkeit bedeutet, und wie man fügt sich in oder außerhalb dieser Ideale gezwungen sein. Martin Amis, Ian McEwan, Julian Barnes – all diese Autoren wurden (zu Recht) gefeiert für ihre Darstellung von Männlichkeit im 20. Jahrhundert. Aber es scheint sich zu so etwas wie ein Mangel an weiblichen Autoren, die für ihre Untersuchung dessen, was es bedeutet, eine Frau zu sein vollzogen werden, was es zu sein bedeutet, “feminin”. Und deshalb Rebirth mich in so vielerlei Hinsicht interessiert, und Deshalb habe ich genossen es zu lesen.

Dies ist eine “Frau Buch,” in dem Sinne, dass es mit etwas kein Mensch jemals verstehen kann, beschäftigt sich, egal wie sehr wir versuchen -, schwanger zu sein. Mit einem Kind in euch für neun Monate, und wie das wirkt sich Ihre eigenen Werte, Moral und Weltanschauung – das ist etwas, das ich nie gehe zu erleben, auch wenn ich wirklich will. Aus dieser Perspektive, ja, ist dies ein wichtiger und Offenbarung Roman. Ich freue mich auch, dass es ein Gefühl der Universalität hier – obwohl es Berührungen der indischen Kultur, insbesondere die arrangierte Ehe Lage sind, mit Kindern ist kein ausschließlich indische Vergangenheit-Zeit. Weder ist die häusliche Gewalt und schlechte Ehen.

Auf der Sollseite steht, glaube ich nicht, Barua gibt es die Art von Punsch ich persönlich in meiner Lektüre zu suchen. Vielleicht weil ich zu finden passiven Protagonisten frustrierend in ihrer Unfähigkeit, die Fesseln, die sie binden zu entkommen, neigen zu so fand ich Kaberi so etwas wie eine nasse Decke. Das ist (meistens) bis zum Ende gemacht, als sie einen Weg, ohne ihren Mann leben findet. Ich war besonders erfreut, dass Barua nahm nicht den einfachen Weg und haben ungläubigen Eltern und Freunde auf der häuslichen Gewalt vor. Es war eine angenehme Abwechslung, um zu sehen Kaberi Freunde und Familie glauben sie, und Maßnahmen ergreifen, um ihr zu helfen.

Ironischerweise mag, wenn man bedenkt ihrem gewalttätigen Ehe, es gibt ein Gefühl von Ruhe und Gelassenheit in Kaberi Weltbild. Ihre Sprache ist nie stark, nie scharf, selten wütend. Es wäre einfach zu sagen, das ist eine weibliche Art zu schreiben, aber ich glaube nicht, dass ist ganz der Fall. Rebirth ist ein tief introspektiven Roman – es ist ein perfektes Beispiel dafür, wie man am besten verwenden Sie die erste Person Stimme. So wie sich Kaberi ist cool, ruhig und gesammelt, so individuell sind auch ihre Gedanken, und deshalb Sprache. Es gibt natürlich eine andere Schicht zu diesem inneren Monolog im wahrsten Sinne des Wortes – sie erzählen uns nicht, aber für das ungeborene Kind in ihr. Vielleicht ist auch dies verbindet sich mit der Sprache Wahl – ein wahrscheinlich nicht zu schreien oder zu einem Neugeborenen schreien.

Wiedergeburt ist nicht perfekt mit allen Mitteln. Die Nebendarsteller sind fast gleichmäßig interessanter als der Erzähler, und es fühlt sich zu kurz und leicht, jede Art von großen Einfluss haben. Aber es ist ein solides Debüt, und markiert Barua aus als Autor, die bereit sind Fragen, die nicht vollständig in die man als Mainstream-Literatur beschrieben werden, erforscht zu bekämpfen ist.